4,429 Views

7. Jul. 2022 Mia ist eine ca. drei Jahre junge wunderschöne blaue Whippet Hündin. Allerdings hat sie in diesen Jahren nicht viel Kennengelernt. Von daher ist sie extrem ängstlich was neue Reize betrifft.

Grundsätzlich ist sie sehr Menschen zugewandt, total verschmust wenn sie ihre Menschen kennt (sie besteht darauf im Bett zu schlafen), Hundeverträglich, stubenrein, ruhig im Haus, anhänglich und macht nichts kaputt  – also ein Hund ohne Mankos möchte man meinen.

Allerdings sind ihre Ängste vor neuen Reizen, Dingen, Geräuschen, Personen so groß, dass sie sofort die Flucht ergreift.  Und das auch kopflos … offene Türen oder Fenster sind dementsprechend ein Problem. Für die ersten Wochen braucht sie zur Eingewöhnung einen ausbruchssicheren großen Garten, mit einem mind. 1,50 cm hohem Zaun, um ganz kleinschrittig an die neue Umgebung herangeführt zu werden .. und AUSSCHLIESSLICH mit dem von uns bereitgestellten  Sicherheitsgeschirr. Sie sollte zudem an diesem einen GPS Tracker tragen.

Gesucht werden extrem achtsame, erfahrene, liebevolle, fachkundige, geduldige Menschen mit (mindestens) Zweithund und ruhiger Umgebung, die ihr die Zeit geben sich in ihrem Tempo an die neuen Dinge des Lebens zu gewöhnen. Wer ein Whippchen sucht mit dem man nach einer Woche in die Stadt oder auf Feste gehen kann, dann ist Mia nicht der richtige Hund.

Sie ist ein absoluter Schatz und wirklich niemals aggressiv und ihre Ängste können sicher, wenn auch nicht kurzfristig, abgebaut oder zumindest reduziert werden, um ihr eine hohe Lebensqualität zu gewährleisten.

Windhunde in Not e.V.
Frau Jutta Pfarrer-Simon (1. Vorsitzende)
Tel: 06029 998029
Fax: 06029 998028