13,349 Views

Update - 23. Jun. 2020 Dreamteam sucht seine Familie

Wir hatten bereits die 9 jährige Quefa und die 7 jährige Sohara zur Einzelvermittlung vorgestellt.  Auf der Pflegestelle, in der sie seit Ende 2018 leben, hat sich jedoch herausgestellt, dass die Mädels nicht einzeln vermittelt werden können, da sie sehr aneinander hängen.

Quefa ist eine mittelgroße (61 cm) Sloughia die ängstlich und misstrauisch ist. Mittlerweile hört sie auf ihren Namen und führt kleine Kommandos aus.  Quefa kann Türen öffnen weshalb das neue Zuhause ausbruchsicher sein muss.

Sohara (60 cm) ist auch recht ängstlich und orientiert sich sehr an Quefa. Ohne sie an ihrer Seite ist sie total unsicher (ein anderer Hund im Rudel ändert nichts).

Sloughi-typisch haben sich beide Mädels an ihre Pflegemama gebunden, sind ihr gegenüber lieb und verschmust, jedoch werden selbst regelmäßige Besucher verbellt und ignoriert. Mit anderen Hunden haben sie keine Probleme. Im eingezäunten Gelände sind sie abrufbar aber auf Grund ihrer Ängstlichkeit können die Beiden im freien Gelände nicht abgeleint werden. Ihr neues Zuhause muss ausbruchssicher sein und mit einem hohen Zaun, da die Mädels sehr springfreudig sind. Sie sind auch sehr wachsam.

Die Sloughis aus dieser Zucht sind sehr ursprünglich und benötigen ein Zuhause mit Orientalen-Erfahrung ohne Kinder und in einem ruhigen Umfeld – sie sind NICHT für eine Stadtwohnung geeignet.

Ob sie mit Katzen zusammen leben können wissen wir leider nicht wirklich. Bei einem Besuch in einem Katzenzuhause zeigten Beide kein großes Interesse, jedoch könnte sich dies in einem neuen Zuhause, nach der Eingewöhnungszeit, anders gestalten.

Wer sich ernsthaft für die beiden Ladies interessiert, möge bitte unser Kennenlern-Formular ausfüllen, Kennenlernformular


https://www.windhunde-in-not.org/wp-content/uploads/Mädels-300x200.jpghttps://www.windhunde-in-not.org/wp-content/uploads/Sohara_1-300x200.jpg
Windhunde in Not e.V.
Frau Jutta Pfarrer-Simon (1. Vorsitzende)
Tel: 06029 998029
Fax: 06029 998028