102 Views

Wenn Sie eine Patenschaft für den hübschen Bub übernehmen möchten, können Sie sich über das Patenhundformular oder direkt bei Britta Röser, britta.roeser@windhunde-in-not.org, melden.

Wenn Sie eine Spende für Sams Behandlung tätigen wollen, freuen wir uns sehr über jegliche Beträge per Paypal unter maria.schaedlich@windhunde-in-not.org.


Update – 28. Jan. 2019 Von dem lieben Sam erhielten wir einen Update. Dank der liebevollen Pflege seiner Familie ist der Bub soweit stabil, benötigt aber öfter eine Wurmkur, damit sich keine Eosinophilen bilden (entstehen bei ihm, wenn er nur ein Wurmei sieht…) und sich dann wieder in der Lunge ansiedeln. Diese Eosinophile entstehen auch, wenn Sam auf etwas allergisch reagiert.

Die Erkrankung nennt sich PIE (Pulmonale Infiltration mit Eosinophilen). Durch die Eosinophilen, die sich bei ihm leider in der Lunge ansammeln und irgendwann später erst abtransportiert werden, bekommt Sam massive Atemnot mit Erstickungsanfällen und manchmal einen anaphylaktischen Schock. Dann muss er sofort Prednisolon gespritzt bekommen.

Sam leidet auch unter der Greyhoundsperre, die sich gut im Zaum halten lässt, in dem man ihn nur begrenzt rennen und spielen lässt.


1. Feb. 2016 Sam, der hübsche Saluki-Rüde, ist ca. 2010 geboren. Über seine Vergangenheit wissen wir nur so viel, dass er Anfang 2012 vom Veterinäramt beschlagnahmt und vorerst in einem Tierheim untergebracht wurde. Seit Oktober 2012 lebt Sam bei seiner Familie und dort durfte er endlich das sein, was er ist – ein Windhund!

Bei Sam traten mit der Zeit erhebliche Gesundheitsstörungen auf. Außer einer Lungenerkrankung, die eine massive Atemnot auslöst, wurde auch ein Herzschaden diagnostiziert. Zusätzlich bestehen rezidivierende Fieberschübe, Magen-Darmerkrankungen und Augenentzündungen. Auch zeigen sich manchmal Symptome eines anaphylaktischen Schocks.
Sam steht ständig in tierärztlicher Behandlung und benötigt teure Medikamente.

Zur Unterstützung und Entlastung seiner Familie, die sich aufopferungsvoll um ihn kümmert, haben wir ihn nun in unser Patenhundeprogramm aufgenommen. Wer möchte Sam finanziell unterstützen und Pate werden?

Windhunde in Not e.V.
Frau Jutta Pfarrer-Simon (1. Vorsitzende)
Tel: 06029 998029
Fax: 06029 998028